44. Sitzung des UNESCO-Welterbekomitees in FuzhouAufnahme der Great Spas of Europe in die Welterbeliste

Das Welterbekomitee der UNESCO hat entschieden: Bad Kissingen ist gemeinsam mit zehn weiteren bedeutenden historischen Kurstädten UNESCO Welterbe.

„Wir sind Welterbe“, war der spontane Freudenruf von Oberbürgermeister Dr. Dirk Vogel. Und darin entlud sich die ganze Anspannung. Live verfolgten Oberbürgermeiser Dr. Dirk Vogel und Kulturreferent Peter Weidisch, Projektleiter der Bad Kissinger Bewerbung, gemeinsam mit dem kleinen Projektteam und Kurdirektorin Sylvie Thormann die Sitzung des Welterbekomitees in einer Übertragung aus Fuzhou/China im Regentenbau.

„Unsere Bewerbung. Ein Marathonlauf über zehn Jahre. Ich bin froh und erleichtert, dass Bad Kissingen erfolgreich durchs Ziel gegangen ist.“, freut sich Peter Weidisch. 

„Weltbad goes Welterbe: 11 historische Kurstädte, 7 Nationen, 1 gemeinsames Erbe. Diese Bewerbung zeigt wie wunderbar und wie wichtig internationale Zusammenarbeit ist.“, betont Bad Kissingens Welterbe-Managerin Anna Maria Boll.